Menü
Pressemeldungen Waidhofen Thaya

Selbsthilfegruppen-Partnerforum im Landesklinikum Waidhofen/Thaya

WAIDHOFEN/THAYA – Das Landesklinikum Waidhofen/Thaya lud zum 5. überregionalen Selbsthilfegruppen-Partnerforum. Dabei standen Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt des Nachmittags.

Um den einzelnen Selbsthilfegruppen der Region Waldviertel, die mit den Klinken Gmünd-Waidhofen/Thaya-Zwettl kooperieren, einen Erfahrungsaustausch auf breiter Basis zu bieten, findet jährlich und abwechselnd an den Standorten, ein überregionales Selbsthilfegruppen-Partnerforum statt.
Diesmal folgten zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von 15 unterschiedlichen Selbsthilfegruppen aus vier Bezirken der Einladung des Landesklinikums Waidhofen/Thaya. Zudem konnte die Leitung des Dachverbandes der NÖ Selbsthilfe, Vorstandsvorsitzender Dipl. KH-BW Ronald Söllner und Katharina Ruby, begrüßt werden.

In seinen Eröffnungsworten betonte der Ärztliche Standortleiter, Prim. Dr. Friedrich König, MBA, MSc, die wichtige und wertvolle Arbeit der Selbsthilfegruppen in der Bevölkerung aber auch die gute Zusammenarbeit mit den Landeskliniken. So sei es wichtig, den Kontakt zwischen PatientInnen und Selbsthilfegruppen zu fördern und aktiv zu unterstützen.

Auch das Gütesiegel „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“, welches alle drei Kliniken tragen, spiegelt die wertschätzende Haltung zwischen den Landeskliniken und den Selbsthilfegruppen wider. Dieses Attribut steht seit 2010 für ein Qualitätsprojekt, das den Menschen mit seiner hohen sozialen Kompetenz in den Mittelpunkt stellt.
Die Selbsthilfepartnerinnen boten den anwesenden Gästen unter anderem ein Impulsreferat über die Tätigkeit des psychiatrischen Liaisondienstes im LK Waidhofen/Thaya, einen informativen Nachmittag und die Gelegenheit des regen Erfahrungsaustausches.

„Die Selbsthilfegruppen sind mittlerweile ein unverzichtbarer Teil in unserem Gesundheitssystem und in der Patientenversorgung geworden, sie bilden eine starke Stütze für Betroffene und Angehörige. Dieses hohe Engagement vieler Mitglieder verdient höchste Wertschätzung in der Gesellschaft“, ergänzt die Selbsthilfepartnerin des LK Waidhofen/Thaya, Marianne Dacho, MSc.

 

Bildtexte

Teilnehmende / Foto 1:

Selbsthilfepartnerin DGKP Andrea Reinold, stv. DGKP Claudia Drucker mit den Selbsthilfegruppen aus dem LK Zwettl:
Sabina Köck, SHG Multiple Sklerose-Club Ottenschlag
Waltraud Haider, SHG Multiple Sklerose-Club Gmünd/Zwettl
Ruth Abel, SHG Frauenselbsthilfe nach Krebs
Manfred Koch, Erwin Pillendorfer, SHG Anonyme Alkoholiker Region OST

Pflegestandortleiterin DGKP Herta Weissensteiner mit den Selbsthilfegruppen aus dem LK Gmünd:
Margaretha Wenny, Ingoborg Thür, Hildegard Wandl, Mag. Gertraud Echsel,
SHG Hospizverein Gmünd
Silke Kropacek, Clara Preiss, SHG Anders
Wilhelm Haumer, SHG Menschen, die über ihr Alkoholproblem reden wollen
Ingrid Poiss, Gerhard Poiss, SHG Parkinson Arbeitskreis Gmünd
Erika Zach, Otto Zach, SHG Wir Diabetiker NÖ – SHG Schrems

Selbsthilfepartnerin Marianne Dacho, MSc, mit Selbsthilfegruppen aus dem LK Waidhofen/Thaya:
Franziska Zulus, Ulrike Gaugusch, SHG Frauenselbsthilfe nach Krebs
Verein Waidhofen/Thaya
Gabriele Macho, Hubert Grün, SGH Multiple Sklerose Waidhofen/Thaya
Martina Pauer, SHG Schwerhörige Waldviertel (SSW)
Dagmar Ahrer, SHG Mobiler Hospizverein Waidhofen/Thaya
Johann Bucher, SHG Grauzone
Karin Novi, SHG SAG 7

Dachverband NÖ Selbsthilfe:
Dipl. KH-BW Roland Söllner, Vorstandsvorsitzender DV NÖSH
Katharina Ruby, DV NÖSH

Ehrengäste:
Prim. Dr. Friedrich König, MBA, MSc, Ärztl. Standortleiter
PDL DGKP Herta Weissensteiner, Pfleg. Standortleiterin LK Gmünd
DPGKP Manuela Schraml, Psychiatrischer Liaisondienst am LK Waidhofen/Thaya


Foto 2:
Prim. Dr. Friedrich König, MSc, MBA, Ärztlicher Standortleiter, DGKP Andrea Reinold, SH-Partnerin, DPGKP Manuela Schraml, Psychiatrischer Liaisondienst, Dipl. KH-BW Roland Söllner, Vorstandsvorsitzender DV NÖSH, Katharina Ruby, DV NÖSH, Marianne Dacho, MSc, SH-Partnerin, DGKP Herta Weissensteiner, SH-Partnerin.


Medienkontakt
Barbara Tobolka-Mares
Landesklinikum Waidhofen/Thaya
Tel.: +43 (0) 2842/9004-11002
E-Mail senden >>