Markus Hirsch – „Katatonie“

WAIDHOFEN/THAYA – Nach der bereits erschienen Wirtshaus-Trilogie entstand nun die Erzählung „Katatonie“.

Nach seinen Romanen „Der Ex-Mensch“, „Die Witfrau“ und „Das karge Mädchen“ begibt sich Markus Hirsch mit seiner Erzählung „Katatonie“ auf ein gänzlich neues Terrain.

In nur vier Wochen gelang es dem Autor, ein ebenso schreckliches wie notwendiges Buch zu schreiben, das ohne die jahrelange Tätigkeit in der Psychiatrie und den damit verbundenen Erfahrungen nicht möglich gewesen wäre. Ein schockierender, aber auch äußerst berührender und bewegender Text, Hauptfigur darin ist die Patientin einer psychiatrischen Abteilung, die uns - gezeichnet von ihrer Krankheit - an ihren Gedanken teilhaben lässt. 

„Ich wage sogar zu behaupten, dass dieses Buch eine Pflichtlektüre für alle Menschen sein sollte, die jemals mit der Psychiatrie in Berührung gekommen sind“, so der Autor über seine Erzählung.

 

OA Dr. Markus Hirsch ist Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin und neben der Tätigkeit in seiner Ordination auch Oberarzt am Waldviertler Zentrum für Seelische Gesundheit. Er lebt er seit einigen Jahren in Raabs/Thaya und neben dem Schreiben zählen Konzertbesuche, sein Garten, die Musik sowie das Kochen zu den Hobbies des Autors.

Alle Bücher des Autors sind im Innsalz-Verlag erschienen und in jeder gut sortierten Buchhandlung sowie online erhältlich.

 

FOTOTEXT:

OA Dr. Markus Hirsch mit seinem neuen Buch

 

 

MEDIENKONTAKT

Barbara Tobolka-Mares

Landesklinikum Waidhofen/Thaya

Tel.: +43 (0) 2842/9004-11002

E-Mail: presse@waidhofen-thaya.lknoe.at

 

145 0 145 0